Zentangle®-Kurse  Stuttgart und Umgebungvon und mit Ela Rieger, CZT

        ... und wenn mir die Worte fehlen -
                                                  dann zeichne ich ...

Farbe als Faden

Immer wieder werde ich angesprochen, dass die Tangler Farbe in den "reinen" Zentangle-Kacheln, die nunmal mit schwarzem Fineliner auf weißer Kachel gezeichnet werden, vermissen. 

Warum schwarz/weiß?????

200506 Enis Art Ruffle Presentation 1

200506 Enis Art Ruffle Presentation 1

Bild wurde gezeichnet in einer Online-Veranstaltung
zur Vorstellung von Eni Okens neuer Art Raffle App
Bildidee Eni Oken - Umsetzung Ela Rieger
 


Maria Thomas spricht immer davon, dass Muster ihre ganz eigenen Farben sind, die sich stetig verändern. Ich sehe das ähnlich. Wie in einem nassen Aquarellbild, in dem die Farben ineinanderfließen und sich so neu definieren, fließen in den Kacheln auch die Muster ineinander und verändern von hinzukommendem Muster zu hinzukommendem Muster das Gesamtbild. Was das Schattieren mit Grafit dann noch dazugibt ist immer wieder überraschend für mich. 

Kennt ihr das? Ihr sitzt vor euren 3 - 5 Stiften (kicher - bei mir eher 3 bis 500) und wisst nicht, mit welchem ihr anfangen sollt. Das macht Laune, sich dann in den unterschiedlichen Farben und Typen zu verlieren, auch mir, denn ich bin bekennende Stiftefetischistin. Das sieht man nicht ganz so oft von mir. Stimmt nicht! Es ist die Relation, in der man diese Bilder von mir sieht.

Ich zeichne jeden Tag, seit Jahren mindestens 1 Kachel, vor dem zu Bett gehen, um mich zu entspannen, wenn ich nicht, wie in letzter Zeit öfter passiert, vorher so müde bin, dass ich die Kachel erst am nächsten Morgen fertig zeichne. Wenn ich mich entspannen will, mache ich keinen Kopfsprung in meine wundervolle Stiftesammlung. Das würde MICH eher anregen und begeistern, sondern greife zu meinen treuen Freunden, meinem schwarzen Micron, der weißen Kachel und dem Bleistift. Die liegen meist schon da und warten auf mich. 


Besondere Momente brauchen besondere Bilder und doch will ich mich nicht verlieren, sondern auch von Farbe unterstützen lassen. Ich zeichne sehr gerne auf bereits eingefärbtes Papier, auch wenn ich eher die gedeckten Farben liebe und dann auch seltenst noch zusätzlich Farbe benutze, um einzelne Stellen zu betonen. Da ich sehr filigran zeichne, würde das wahrscheinlich den Muster in den Zeichnungen  gänzlich die Schau stehlen.

... und ich nutze die Farbbereiche, wie ich den Faden auf der Kachel zur Orientierung für meine Muster nutze.

Aber ich tue es, auch wenn das meinem Ruf widerspricht - immer wieder mal und möchte euch heute ein paar meiner kleinen Schätzchen der letzten Wochen zeigen. Die Kacheln sind samt und sonders von meiner lieben Freundin Marion eingefärbt worden. Sie kennt meine Farben zwischenzeitlich sehr gut. Auch habe ich mich mit kräftigeren Farben versucht und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Solltet ihr neue Muster finden, die haben teilweise noch keine Namen, liegen aber schon für die Musterquelle und die nächsten Challenges bereit. ;-)

200703b ETR

200703b ETR
Oft sind es - wie im richtigen Leben auch - die freien, unbelegten Momente, die Spannung und Beruhigung in Einem erzeugen und dem Bild Ausstrahlung verleihen.

Muster: Aquafleur, Crazy Huggins und Diva Dance von Zentangle, Stazzle von Lila Popcheff Holter, Afterglow von Carole Ohl ( ein Muster in dem ich mich gerne und regelmäßig verliere) 


200703a ETR

200703a ETR
Erkennt ihr, warum ich diverse Bereiche nicht mit Mustern belegt habe. Das bringt so viel Tiefe und an der ein oder anderen Stelle wirkt der Hintergrund auf mich fast ein bisschen geheimnisvoll. ;-)

Muster: W2, Pokeleaf, Paradox und Tipple von Zentangle, Beadle Joos von Anya Lothrop, MooWa von Anya Ipsen, Crete von Alice Hendon und Pfunds von mir selbst - kenn ihr noch nicht. ;-) Hab ich im Oktober in einem wundervollen Milchladen in Dreden gefunden und wird bald veröffentlicht werden.
 
200703d ETR

200703d ETR
Sollte ich von oben von eher gedeckten Farben geschrieben haben - ich kann auch anders. Allerdings passt meine Variation des Musters Beadle Joos von Anya Lothrop einfach toll auf dieses Papier - finde ich.

200703c ETR
200703c ETR
Dann noch eine Kachel, mit der ich mich aus einer seltsam traurigen Stimmung getangelt habe. Oft finde ich dunkle Kacheln ehrlicher, passender für meine Stimmung und es ist dann schön, wenn der Übergang lichter und heller wird - ich mich in gewisser Weise aus derm Dunkel heraus ins Licht zeichne. Diese Kachel hat ehrlich gut getan. 

Muster: Drobbles von Chindy Angiel, ein bisschen Tipple und Ahhh von Zentangle, Hexachain von Elena Hdzijaneva und so ein Zwischending zwischen Flux und Kwaazela von Eni Oken und auch das namenlose Gebommel in Weiß dazwischen musste mit aufs Bild. ;-)

Habt Spaß und eine feine Zeit und bleibt gesund.

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 2)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hinweis

Diese Seite ist weder Eigentum noch Teil von Zentangle, Inc.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Dieser Text wird ausgeblendet, sobald Sie dieser Regelung zustimmen. Bitte lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.